Dienstag, 6. Oktober 2015

Püreh Antonia

heute konnten wir auch endlich das 3. Shirt vom letzten Sonntag Fotografieren.
es ist natürlich wieder eine Antonia von farbenmix dies mal aus hellgrün weißem Hilco Campan.
Mein liebster Mann meinte letztens ich nähe oft zu Mädchenhaft für den miniMann, mhh ich weiß nicht: Ich denke oft die ganzen "Jungsfarben" sind alle so dunkel, wenn ich ins Geschäft gehe und sehe da nur dunkelblaue, schwarze, graue, braune und olivgrüne Kleidung dann macht mich das so traurig. Ich finde gerade die kleinen Jungs sollten auch in fröhlichen Farben rumlaufen! Deshalb kombiniere ich hier die Hellgrüne Antonia mit der jeansblauen Bo Hose von hier.
Gestickt habe ich nach langem überlegen mal wieder die süße Rehfamilie von paulapü via Huups. Leider ist mir aber hier ein kleines Missgeschick  beim Sticken passiert. Ich habe den falschen Braun ton erwischt und hab deshalb jetzt Schoko Pürehs.


viele Grüße Dani





Kommentare:

  1. Ich hab auch gerne knallbunt für meinen kleinen Mann genäht. Auch jetzt noch und er ist schon 5. Leider zieht er nun nur noch diesen blösden Sporttrikots an, aber die Pullis sind immer noch rotgeringelt mit blauen Piraten und Senfgelb mit blau/roter Baustelle...
    Ich wollte schon dein letztes Oberteil loben, weil es bunt und doch jugenhaft war. Ich mag deinen Stil gerne. Und bei so kleinen Jungs geht eben sowieso alles. Die Pührehs sind nun nicht das typische Jungsmotiv aber eigentlich finde ich sie doch eher unisex.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo !
    Ich finde deine Jungsklamotten sehr süss und nicht mädchenhaft. Das ist einfach dein Style. Ich nähe z.B. für meinen Wildfang ( er ist jetzt 3) viel in türkis und apfelgrün. Aber auch dunkelblau und orange finde ich klasse oder blau mit rot. Hauptsache dir und deinen Kindern gefällt es. LG Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Dani, ich schmelze dahin, was ein süßer Fratz der kleiner Prinz geworden ist. Echt zum Knutschen und dieser kleine Schelm in den Augen! Und ich gebe Dir vollkommen recht, Jungssachen von der Stange gehen gar nicht, dieser Einheitsbrei .... buahhhhh ... neee wer will das schon. Ich finde die Farben einfach toll und absolut jungstauglich. Die Schoko-Pürehs sind doch super süß, hättest du nix gesagt, mir wäre es gar nicht aufgefallen, dass sie etwas viel "Sonne" hatten!

    Drück Dich!
    Sandy

    AntwortenLöschen
  5. ICh finde es großartig, dass Du mit Deinem Stil mehr Farbe ins Leben des kleinen Prinzen bringst. In mir haben schon Deine vielen anderen vorher gezeigten Jungsklamöttchen Begeisterung ausgelöst, denn Du bist ein klasse Beispiel dafür, dass Kleidung auch kind- und altersgerecht sein darf. Wobei ich Deinem Mann insofern etwas recht geben muss, im Vergleich zu der "typischen" allseits gewohnten Jungskollektion wirken Deine Sachen einfach lieblicher durch die Farbwahl, die etwas verspielten Motive und den Tüddelkram. Aber keinesfalls mädchenhaft, nur eben nicht typisch jungenhaft, dass verwechseln viele.
    ICh erzähl Dir mal was: Mein Sohn geht seit gut einem Jahr auf ein reines Jungengymnasium, relativ weit weg von uns, daher bin ich dort eigentlich nie zugegen. Letztens hatte ich einen Gesprächstermin, ich stand im Treppenhaus vor dem Lehrerzimmer, der Pausengong ertönte und schlagartig machten sich etwas über 1000 Jungen schnurstracks auf den Weg in den Pausenhof. Sie stürmten alle schon recht groß gewachsen die Treppe hinunter und ich sah N U R ! schwarz, anthrazit, grau, dunkelblau. Nee, nicht mal was knallig rotes oder braunes konnte ich entdecken, kein schönes helles, freundliches türkis, oder apfelgrün schien da hervor, auch kein leuchtendes orange, nur die dunkelsten und tristesten Faben ever. Ich stand da und ob Du es glaubst oder nicht, dieser düstere Anblick wirkte auf mich richtig beängstigend. Und dann kam da einer, der Licht und Farbe in diese Tristesse brachte, mein Sohn leuchtete mit seiner neongelben Hose und dem neongelben Shirt hervor ;o) Dieser Eindruck, den ich da gewonnen hatte, hat mich so sehr beschäftigt, dass es das erste war, was ich gegenüber der Lehrerin nach der Begrüßung erwähnt habe, dass die Schüler alle durch die dunklen Farben und die doch gewaltige Menge an Jungs, die sehr schnellen Schrittes unterwegs waren, sehr bedrohlich auf mich gewirkt haben. Ihr Kommentar: "Man gewöhnt sich daran!"
    Nee, ich mag mcih daran nicht gewöhnen!!! Bei uns bleibt es farbenfroh und leuchtend.
    Also mach Du Dein Ding, so wie Du es machst, machst Du es nämlich absolut gut und richtig ;o)

    ♥allerliebste Grüße
    Melanie
    (die heute erstmals etwas eher rauchblaues fürs jüngste Tochterkind zugeschnitten hat ;o) - aber mit türkis und pink kombiniert - die Einhörner mussten einfach sein...)

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, das geht mir ganz genauso mit den "Jungs-Farben". Und WIESO bitte dürfen Jungs immer nur Traktoren, Autos und gefährliche Tiere auf ihren Kleidern haben? Passt mir einfach nicht... :-P
    Dein Shirt ist supersüß und die Farbe der Rehe doch gar nicht so schlimm, oder!? Enjoy :)
    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen