Freitag, 20. November 2015

von Missgeschicken beim nähen

.... oder wie man sich nach Jahren der Näherfahrung doch immer wieder wie ein Anfänger anstellt.

Aber mal von Anfang an:

Ich habe hier eine "ganz neues Shirt" kreiert :-P ... 
Nein eigentlich ist es ein selbst gebasteltes Shirt aus dem Antonia Schnitt von farbenmix. ich wollte gern etwas mit einem kleinen Einsatz im Vorderteil. Also selbst ist die Frau habe ich den Schnitt geteilt so wie ich mir das vorgestellt habe, das ist ja nicht so schwer.
Dann habe ich mich aber erinnert das der Halsausschnitt schon bei Sam immer irgendwie zu groß war in Größe 86/92, jetzt weiß ich natürlich auch warum! 



Also wieder zum Bleistift gegriffen und den Halsausschnitt enger gezeichnet, der sitzt jetzt auch schön eng am Hals und man sieht keine Unterwäsche mehr darunter vor Blitzen. Allerdings passte der Kopf dann nicht mehr durch! Also merke Schnittmuster verändern bedeutet immer irgendwie alles ändern!!! gut aber das hab ich ja auch nicht zum ersten mal gemacht also habe ich kurzerhand mein sowieso nicht so perfekten Halssaum an einer Seite wieder aufgetrennt und eine Knopfleiste eingenäht. das war ein bisschen friemelig und ist Technisch sicher nicht perfekt gelungen aber ich wollte nicht die ganzen Covernähte wieder trennen.


 Und weil ich den Schnitt auch in der Ärmelweite etwas anpassen wollte  habe ich natürlich auch die Ärmel schmaler zugeschnitten.  Für Jungs finde ich ausgestellte Ärmel irgendwie komisch?!
Ja aber wie das so ist wenn einmal der Wurm drin ist dann richtig! Also ?? ja richtig ich habe die Ärmel auch zu eng zugeschnitten, sie passen zwar aber lassen sich nicht gut anziehen :-(
Da hieß es dann schon wieder Auftrennen und Improvisieren.

Hier habe ich dann erst überlegt eine art keil in den Ärmel einzusetzen.... aber ehrlich das sieht doch doof aus! Gut dann also den Ärmel abschneiden bis zu einem Punkt knapp unter der Achsel und neues weiteres Stück dran  setzten.

Das ist mir zum Glück dann doch ganz Gut gelungen und ich behaupte jetzt einfach das muss so :-P


Und zu Guter letzt hat sich das Plottermotiv nicht gescheit aufbügeln lassen..... und war an einer Seite immer lose trotz dauer bügeln von allen Seiten. Jetzt wollte ich aber auch nicht mehr aufgeben!
Und g´hab das ding einfach festgenäht!  mal sehen ob es hält oder sich beim ersten waschen komplett auflöst....


Wie ihr seht hier ist auch nicht immer alles so einfach wie es manchmal Scheint! ich bin beim nähen eigentlich sehr gewissenhaft aber es gibt Tage da hilft die teuerste Nähmaschine nix wenn der Mensch dahinter einen schlechten Tag hat .....


viele liebe Grüße Dani

Kommentare:

  1. Beruhigend zu lesen, dass es auch euch "Profis" mal so geht...

    LG
    Corina

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt das Shirt, es ist so schön bunt.
    Ich habe dagegen gestern meine Overlock geschrottet und darf zwei bis drei Wochen auf einen Kostenvoranschlag warten.... dabei hatte ich gar keine Lust, für meinen Mann etwas zu nähen....;-(
    LG Nikola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh das ist natürlich schade, welche Maschine hast du denn??
      und warum dauert das so lange das ist ja schrecklich :-(

      Löschen
  3. Jo, wenns mal schief geht, dann auch so richtig!

    Und ganz besonders schief gehts immer, wenn man "nur mal eben so schnell" was machen will. Oder sich etwas eigentlich ganz einfach vorstellt. Kenn ich..... Manchmal sind Nahttrenner und Schere die besten Freunde *grr*

    GlG Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Ein schönes Shirt!! Und besonders gut gefällt mir deine Lösung, das Plottermotiv einfach mit wilden Quernähten zu befestigen :D ganz toll, merk ich mir!
    LG
    Esther

    AntwortenLöschen
  5. ... und ich dachte ... nur mir passieren solche Dinge. Du hast das Shirt aber super gerettet. Es sieht toll aus.

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen